Zwiebelsöckchen – Nachts mit Zwiebeln an den Füssen schlafen – was bringt’s?

Die Fußsohlen sind laut chinesischer Medizin der Weg zu allen lebenswichtigen Organen im Körper. Ihre Nervenbahnen führen von den Füßen in jede Region des Körpers. Meridiane sind sozusagen das unsichtbare Leitsystem unserer Lebensenergie. Jedes Meridian ist einem Organ zugeordnet. Meridiane, treffender „Leitbahnen“, sind in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) Kanäle, in denen die Lebensenergie (Qi) fließt. Nach diesen Vorstellungen gibt es zwölf Hauptleitbahnen. Jeder Meridian ist einem Funktionskreis (Organsystem) zugeordnet. Auf den Meridianen liegen die Akupunkte, die bei Akupunktur mit Nadeln, bei Akupressur mit Fingerdruck behandelt werden. Für die, die etwas von Chinesischer Medizin verstehen, wissen, dass das Meridiane-System sehr nah mit dem Nervensystem in Verbindung steht.

Wenn du glaubst dass du Nerven und ein Nervensystem hast, dann glaubst du auch das du Meridiane hast. Es ist quasi dasselbe wenn man es interpretiert und schaut wo sich die Meridiane in unserem Körper befinden.

Unsere Fusssohle hat ganz viele verschiedene Nervenenden, ca. 7000 (Meridiane) die direkt mit einem Organ verbunden sind. Das sind extrem starke Stromkreise in unserem Körper die oftmals inaktiv sind weil wir Schuhe tragen und wir den Meridianen und Nerven nicht mir Akupunktur helfen. Deswegen ist zum Beispiel barfuss laufen so wichtig und wohltuend um die Meridiane zu stimulieren und dich mit den Negativ Ionen Feld der Erde zu „erden“ (verbinden).

Eine ziemlich coole Möglichkeit diese elektrischen Bahnen (Meridiane) zu öffnen und deine inneren Organe zu reinigen ohne eine spezielle Ernährung ist, Zwiebeln oder Knoblauch in Scheiben zu schneiden und diese über Nacht während ihr schläft in Eure Socken zu stecken (so dass sie an der Fusssohle kleben).

Zwiebeln und Knoblauch sind bekannte „Luftreiniger“ und wenn man Sie auf die Haut legt vernichten Sie Keime und Bakterien. Die Phosphorsäure (die Substanz die uns zum Weinen bringt) dringt in den Blutkreislauf, hilft das Blut zu reinigen und vernichtet Bakterien und Keime.

Scheinbar sollte man keine bereits aufgeschnittene Zwiebel wiederverwenden bzw. im Kühlschrank lagern, da sie dort die ganzen Keime und Bakterien quasi ansaugt und wir diese nachher essen. Ob das wirklich so ist kann ich nicht 100% versichern. Viele sagen dass es stimmt, andere sagen dass das nicht so ist. Was ich weiss ist, dass die Zwiebel an der aufgeschnittenen Schicht altert bzw. oxidiert. Und wir alle wissen dass oxidiertes Essen nicht gerade die gesündeste und frischeste Art von Nahrung ist. Es ist deshalb zu empfehlen die erste, mit Bakterien und Keimen befallene Schicht der Zwiebel abzuschneiden

Das Ganze ist ziemlich simpel. In zwei einfachen Schritten zeige ich Euch wie ihr euer Blut reinigen könnt und Bakterien und Keime vernichtet.

Erster Schritt: Schneide eine organische Zwiebel (weiss oder rot) in Scheiben

Wir benutzen organische Zwiebeln weil diese frei von Pestizide und Chemikalien sind, die wir ja ungern die ganze Nacht an unserer Fusssohle haben möchten und die dann in unseren Blutkreislauf eindringen. Schneidet die Scheiben so dünn wie möglich damit sie sich gut anpassen und die ganze Fusssohle abgedeckt ist während Ihr schläft.

Zweiter Schritt: Die Zwiebelscheiben legt ihr nun in die Socken auf die Unterseite eurer Füsse – und gute Nacht!

Während ihr schläft, wird der natürliche Heilungsprozess der Zwiebel aktiviert und beginnt durch die Haut hindurch (transdermale Applikation) zu arbeiten. Unter anderem wird das Blut gereinigt, Bakterien und Keime werden abgetötet und Gifte werden aufgesaugt. Es reinigt auch die Luft in eurem Zimmer.

Ihr werdet auch stark von diesem luftreinigendem Effekt profitieren! In England wurde diese Methode während der Pest angewendet um die Luft in den Räumen zu reinigen und so die Anfälligkeit auf Infektionen, Grippen und sonstige Leiden zu minimieren.

Auf dem untenstehenden Bild könnt ihr die Organe und Systeme im Körper sehen und die Anschlusspunkte der jeweiligen Meridiane an der Fusssohle:

 

Hier eine Zusammenfassung der Vorteile dieser „Zwiebel-Socken-Methode“:
  1. Blutreinigung: Phosphorsäure die absorbiert wird und durch unsere Haut dringt, reinigt das Blut
  2. Bakterien, Keime und Krankheitserreger werden abgetötet: Zwiebeln (und Knoblauch) haben eine starke anti-bakterielle und anti-virale Wirkung
  3. Luftreinigung: Die Luft in eurem Zimmer wird gereinigt, eure Füsse werden besser riechen und frei sein von Giften und Chemikalien, welche sozusagen aus euren Füssen gesaugt werden während ihr schläft.

Probiert’s doch einfach mal aus! 🙂

Pura Vida

Eure Sarah ♥

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.